Beat-nicks
Termine
Aktuell
Geschichte
Presse
Die 60er Jahre
Biografie Rainer
Biografie Rüdiger
Biografie Willi
Biografie Stuff
Biografie Fiffi
Biografie Bernd
Fotos Band u. Fans
Befreundete Musiker
Fotoalbum Helmstedt
Verein Beat-nicks
Vereinsfotos
Gästebuch
Kontakt/Datenschutz

Erinnerungen an unsere symphatische Heimatstadt ...

Hier fing mit den Beat-nicks alles an - im Julianum an der Wilhelmstraße
                    Bernd, Otto, Rüdiger, Stuff und Trutz waren hier Schüler und "rebellierten"                                 mit der neuen Musik
.

 

 

Im Waldbad Birkerteich fanden sie ihr erstes Publikum auf der Liegewiese

Im Tonbild-Theater auf der Kornstraße traf man sich für 60 Pfennig Eintritt zur Fox-Tönenden-Wochenschau und zu den Edelschnulzen wie dem "Förster vom Silberwald" und allen Folgen von "Sissi".

Im Palast-Theater gab es regelmäßig die neuesten Western- und Actionfilme. Der Platzanweiser "Glatze" Homann hatte oft seine liebe Not mit uns.

Die Florida-Bar auf der Kornstraße war Treffpunkt der Jugend.

         Hier traf man sich nach der Schule, am Nachmittag und am Abend auf ein Glas Milch            oder eine Cola.

Das Bäreneck am Papenberg war u.a. Treffpunkt der amerikanischen Soldaten und der schon mal handgreiflich werdenden deutschen Jugendlichen.

In der  Kajüte gleich um die Ecke traf man sich am Abend mit den all. Soldaten zum Screw Driver und CC-Seven.

Vorn in der Spatzenfalle gab es deutsches Bier ...

...hinten in der Kajüte war es wesentlich dunkler als das Bild suggeriert. 

Pfingsten 1962 hatten die Beat-nicks hier im Schützenhaus an der Masch ihren ersten Auftritt. Später, ab 1980, fanden hier die legendären Weihnachtskonzerte statt.

In der Mitte links das Beireishaus war für die Beat-nicks und viele andere Bands ein legendärer Auftrittsort. Leider wurde es 1971 abgerissen.

Die Traditionsgaststätte "Zur Tanne" auf der Magdeburgerstraße erweiterte sich nach dem Krieg mit der "Regina-Bar", anschließend dem "Telstar", "Hawaii" (Hier waren die Beat-nicks von 1964 -1969 Hausband), und der Diskothek "First Love". Hier eine Aufnahme von 1973.

...das waren noch Zeiten !!!!

Eine Striptease-Bar in Helmstedt - was für eine Revolution !!!!

... und es war nicht die einzige. Am großen Stern (links) lockte auch die "Don Alfredo Bar"      die Herren der Schöpfung in seine verdunkelten Räume.

 

 

Das "Buchheister-Ensemble": "Zum gemütlichen Heinrich", ein Kiosk, ein Imbiss, die "Weiße Brücke" und die ..."Don Alfredo Bar".

 

 

Die Beat-nicks am Dunklen Tor vor der Bavaria-Klause 1981.

Die "Sportklause" von Albert Pelull auf der Leuckartstraße.

 Publikumsmagnet für Nachtschwärmer: Der Klabautermann im Brunnental hatte bis 4 Uhr morgens geöffnet. Am Wochenende gab es immer Live-Musik.

                                              Drossel's Gaststätte auf dem Braunschweiger Tor                                               war viele Jahrzehnte Treffpunkt für Insider.

Das ehrwürdige Cafe Frede auf der Schöninger Straße erlebte in den 60er Jahren mit einer Imbißstube eine Renaissance. Später traf man sich hier bei Lilo.